Dr. Franz-Joseph Bartmann

Vorsitzender, Ausschuss Telemedizin der Bundesärztekammer

Vom Stethoskop zum Smartphone – die digitale Revolution

Die Einführung des Stethoskops in die medizinische Diagnostik vor mehr als 200 Jahren hat die Medizin und das Arzt-Patienten-Verhältnis revolutioniert.

Erstmals war der Arzt in der Lage,  Körper- und Lebensphänomene am Patienten wahrzunehmen, die diesem selbst verschlossen blieben. Der Beginn eines bis heute andauernden Abhängigkeitsverhältnisses des Patienten bei der Erkennung Symptom-assoziierter Normabweichungen.

Mit der kontinuierlichen Aufzeichnung gesundheitsrelevanter Daten durch den Patienten kündigt sich eine Umkehr dieser Datenhegemonie an. Damit erobert sich der Patient seine Rolle als Subjekt in der Rollenverteilung zwischen Arzt und Patient zurück.

Der amerikanische Kardiologe Eric Topol beschreibt dieses Phänomen in seinem Klassiker: „The patient will see you now“ – frei übersetzt: „Der Patient hat jetzt Zeit für Sie“

Über Dr. Franz-Joseph Bartmann

Dr. med. Franz Joseph Bartmann, Viszeral- und Unfallchirurg, war von 2001 bis Sept.2018 Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein. Im Rahmen der Vorstandstätigkeit bei der Bundesärzteärztekammer war er als Vorsitzender der einschlägigen Fachgremien seit 2005 politisch verantwortlich für den Bereich Telemedizin/Telematik. Neben zahlreichen Presseartikel und Publikationen für Fachzeitschriften ist er Koautor diverser Bucherscheinigungen aus dem Bereich Gesundheits-IT und Digital-Health.

2013 wurde er zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin ernannt.

Seit 2010 war er gleichzeitig Leiter der Weiterbildungsgremien der Bundesärztekammer und seit 2016 Vorsitzender des neu gebildeten Ausschusses für Aus-, Weiter- und fortbildung.