Dr. Paul Brandenburg

Geschäftsführer DIPAT Die Patientenverfügung GmbH

KREATIVITÄT BEI DER ENTWICKLUNG INNOVATIVER E-HEALTH-DIENSTE 

Digitalisierung krempelt die Medizin weltweit um. In Deutschland aber scheint es, werden auch diese Chancen wieder verschlafen: Mit praxisfernen Großprojekten wie der sogenannten „Telematikinfrastruktur“ oder der „elektronischen Gesundheitskarte“ werden Milliarden vernichtet und echte Innovation verzögert. E-Health Startups bleibt der Zugang zum ersten Gesundheitsmarkt derweil meist verschlossen. Was müssen wir und was können wir ändern, um deren Innovationskraft zu Wohl von Patienten und Wirtschaft zu nutzen?

Über Paul Brandenburg

Gründer und Mehrheitsgesellschafter der DIPAT Die Patientenverfügung GmbH. Den Onlinedienst gründete er 2015 und gewinnt mit ihm bis heute regelmäßig Preise. Mitgesellschafter sind inzwischen u.a.  Axel Springer SE und der Technologiegründerfonds Sachsen.

Brandenburg ist praktizierender Facharzt für Allgemeinmedizin und Notfallmedizin. Nach Studium in Berlin und Japan war er an verschiedenen internationalen Universitätskliniken tätig. Er wurde an der Charité in Berlin promoviert und für seine Forschungen zur Transplantationsimmunologie mehrfach ausgezeichnet.

Als Bestsellerautor zum deutschen Gesundheitssystem und Publizist ist Brandenburg häufiger Gesprächspartner von Medien und Politik. Vor Gründung von DIPAT war er u.a. stellvertretender Geschäftsführer eines Internet Providers und Medical Manager eines US-Pharmamarktführers.