Sicherheit im Krankenhaus

Sicherheit im Krankenhaus berührt eine komplexe Thematik und gewinnt zunehmend an Bedeutung: Beginnend bei der kritischen Infrastruktur (KRITIS) über branchenspezifischen Sicherheitsstandards (B3S) bis hin zu Anwendungen im Kontext der Telematik-Infrastruktur (TI). Ebenso zu berücksichtigen ist die Nutzung durch Mitarbeiter, Patienten und Dienstleister im Krankenhaus.

Eine moderne Krankenhausversorgung ist einerseits zunehmend vernetzt organisiert – sowohl intern als auch extern mit anderen Leistungserbringern – und erfolgt andererseits unter zunehmender Nutzung von online-basierter Gerätetechnik. Daher muss das Thema Sicherheit zwingend Bestandteil einer krankenhausspezifischen Digitalisierungsstrategie sein und darin solche technischen, prozessualen, organisatorischen, personellen und informellen Voraussetzungen berücksichtigen.

Dr. Stephan Helm

Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft Sachsen

Herr Dr. Stephan Helm, Jahrgang 1958, absolvierte von 1979 bis 1983 das Studium der Ökonomie an der
Handelshochschule Leipzig und promovierte anschließend auf sozialpsychologischem Gebiet. Danach wechselte er in leitende Funktionen des Gesundheitswesens der Stadt Leipzig.
Seit 1991 ist er als Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Sachsen e.V. (KGS) tätig.

Konrad Christoph

Teamleiter Gesundheitswesen SHD System-Haus-Dresden GmbH

Lars Forchheim

Abteilungsleiter IT und Organisation Abteilung Informationstechnik und Organisation MSG Management- und Servicegesellschaft für soziale Einrichtungen mbH

Mike Zimmermann

IT-Sicherheitsbeauftragter Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Anstalt des öffentlichen Rechts des Freistaates Sachsen